Topf- und Kübelpflanzen - Gartenblick

Direkt zum Seiteninhalt

Topf- und Kübelpflanzen

Themenseiten > Lieblingsplatz
Verwandeln Sie Balkon oder Sitzplatz in eine Wohlfühloase. Prächtige Topf- und Kübelpflanzen bilden einen schönen Rahmen und zaubern Urlaubsstimmung.
Dauerhafte Bepflanzung mit immergrünen Stauden und Gehölzen
Es gibt eine Reihe von Stauden und Gehölzen, die ganzjährig im Freien in Gefäße bleiben können. So sind gerade immergrüne Pflanzen auch in der kalten Jahreszeit attraktiv und setzen farbige Akzente auf kahle Flächen. Im Winter können diese mit Weihnachtsaccessoires zum Blickfang werden. Im Frühling beleben sie mit ihren Grüntönen den Sitzplatz und lassen die zarten Frühlingsblüher erst richtig zur Geltung kommen.
Für einen halbschattigen bis schattigen Standort eigenen sich:
Segge (Carex oshimensis), Efeu, Euonymus, Fünffingerstrauch, Efeu, Dickmännchen (Pachysandra terminalis), Schneeheide, Polsterglockenblume (Campanula poscharskyana), Schneemarbel, Immergrün, Heuchera
Für einen sonnigen Standort eigenen sich:
Oenthera speciosa (Siskiyou), Winterjasmin, Zwergginster, Tripmadam, Sedum, Polsterglockenblume, Hornkraut, Goldlack

Heuchera
Winterharte, immergrüne Polsterglockenblume
Unser Tipp:
Anders als Pflanzen, die im Garten stehen, benötigen Pflanzen in Töpfen und Kübeln im Winter besondere Pflege. So sollten die Töpfe vor dem Durchfrieren geschützt und vor Staunässe sowie Trockenheit bewahrt werden. Ein wind- und regengeschützer Standort ist von Vorteil. Wassergaben sollten die Pflanzen nur bei frostfreiem Wetter erhalten.
Knollenpflanzen brauchen im Winter keine Pflege
Begonien, Dahlien, Sauerklee, Wunderblume, Freesien und weitere sommerblühende Knollenpflanzen benötigen im Winter weder Wasser noch anderweitig Pflege. Einzig bei Verdacht auf Schädlinge, wie beispielsweise Kellerasseln sollten Sie die Pflanzen kontrollieren.  

gefüllt blühender Oleander
Oleander
Oleander vertragen kurzzeitig Temperaturen bis -5°C, als Winterquartier eignet sich daher unter Umständen sogar eine Garage oder ein Gartenhaus. Werden tiefere Temperaturen oder Dauerfrost angekündigt, muss unbedingt die Temperatur überwacht und ggf. mit einem Frostwächter geheizt werden. Ideal für Oleander sind helle, kühle Räume.  
Weitere Tipps zur erfolgreichen Überwinterung
Überwintern von Pelargonien
Möchten Sie Pelargonien überwintern, müssen diese vor dem ersten Frost ins Haus. Schneiden Sie alle Blüten, Knospen, vertrockneten und kranke Triebe heraus und entfernen Sie alle gelben Blätter. Hohe oder lange Triebe können Sie etwas einkürzen. Zur Überwinterung benötigen die Pflanzen einen hellen aber kühlen Raum (5-10°C). Während des Winters nur so viel gießen, dass die Pflanzen nicht austrocknen.

Unser Tipp:
Kontrollieren Sie Ihre Pflanzen im Winterquartier regelmäßig. Entfernen Sie Blätter auf der Pflanzenerde und gießen Sie sparsam. Bei einem Schädlingsbefall, sollten Sie die Pflanze gesondert stellen und versuchen die Schädlinge möglichst rasch und effektiv zu bekämpfen.
Halbautomatisches Bewässerungssystem für Balkon und Terrasse
Gerade Balkonkästen und Töpfe trocknen bei heißen Temperaturen schnell aus und die Pflanzen müssen bei Hitze manchmal sogar 2 Mal täglich gegossen werden. Ein halbautomatisches Bewässerungssystem erleichtert die Gießarbeit und übernimmt diese auch bei Kurzurlauben.
Unser Webtipp
Winterharte Balkonpflanzen: www.plantopedia.de
Unsere grünen Links
Park der Gärten
Langsam wachsende Gehölze in Steintrögen

Mein mediterraner Garten
Blog rund um das Gärtnern mit mediterranen Pflanzen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Zurück zum Seiteninhalt