Topf- und Kübelpflanzen - Gartenblick

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Topf- und Kübelpflanzen

Themenseiten > Lieblingsplatz
Verwandeln Sie Balkon oder Sitzplatz in eine Wohlfühloase. Prächtige Topf- und Kübelpflanzen bilden einen schönen Rahmen und zaubern Urlaubsstimmung.
Platzsparende Überwinterung von Kübelpflanzen
Jedes Jahr im Herbst die gleiche Frage, wohin mit den vielen Kübelpflanzen im Winter? Helle Plätze sind rar und die Pflanzen werden immer größer. Wir versuchen daher unsere Pflanzen zu erziehen - nach dem Motto - kleiner Topf im Winter - großer Strauch im Sommer. Mit der Topf im Topf-Methode haben wir dabei gute Erfahrungen gesammelt.
Dabei werden die Pflanzen in einen relativ kleinen Plastiktopf gepflanzt. Im Freien wird die Pflanze mitsamt dem Plastiktopf in einen weiteren Topf mit nahrhafter Erde gepflanzt. Dadurch kann sich die Pflanze gut entwickeln. Im Herbst wird die Pflanze aus dem zweiten Topf ausgepflanzt, die Wurzeln zurückgeschnitten und auch die Pflanze selbst stark zurückgeschnitten, so dass das Gleichgewicht oberirdischer Pflanzenteile mit dem Wurzelbereich wieder übereinstimmt. So kann man viele Pflanzen platzsparend überwintern. Diese Methode funktioniert gut bei Wandelröschen, Fuchsie, Bleiwurz und Hibiskus.


So bereiten Sie Begonien auf den Winter vor
Begonien jetzt möglichst trocken halten und regensicher aufstellen. Ist die Erde trocken und lassen sich die Stiele leicht von der Knolle abdrehen, können Sie alles Oberirdische entfernen und die Begonien mitsamt der Töpfe einräumen. Dabei darauf achten, dass keine Asseln und Schädlinge ins Winterquartier eingeschleppt werden. Größere Knollen aus den Töpfen nehmen und in Sand einschlagen.


Oleander
Oleander dürfen noch etwas draußen bleiben. Sie vertragen Temeraturen bis -5°C und der Aufenthalt im Freien ist besser als ein dunkler, zu trockener Überwinterungsplatz. Jetzt sparsamer Gießen und den Oleander an einen regengeschützten Platz stellen, mit trockener Erde ist der Transport ins Winterquartier leichter.
Weitere Tipps zur erfolgreichen Überwinterung
gefüllt blühender Oleander
Überwintern von Pelargonien
Möchten Sie Pelargonien überwintern, müssen diese vor dem ersten Frost ins Haus. Schneiden Sie alle Blüten, Knospen, vertrockneten und kranke Triebe heraus und entfernen Sie alle gelben Blätter. Hohe oder lange Triebe können Sie etwas einkürzen. Zur Überwinterung benötigen die Pflanzen einen hellen aber kühlen Raum (5-10°C). Während des Winters nur so viel gießen, dass die Pflanzen nicht austrocknen.

Unser Tipp:
Asseln sind im Garten unentbehrliche Helfer. Werden diese jedoch ins Winterquartier geschleppt, verursachen sie dort nicht selten Fraßschäden. Mit nassem Lappen oder einer umgedrehten, mit feuchter Wolle gefüllten Tonscherbe können die Asseln angelockt und dann eingesammelt werden.
Halbautomatisches Bewässerungssystem für Balkon und Terrasse
Gerade Balkonkästen und Töpfe trocknen bei heißen Temperaturen schnell aus und die Pflanzen müssen bei Hitze manchmal sogar 2 Mal täglich gegossen werden. Ein halbautomatisches Bewässerungssystem erleichtert die Gießarbeit und übernimmt diese auch bei Kurzurlauben.
Unser Webtipp
Winterharte Balkonpflanzen: www.plantopedia.de
Dauerhafte Bepflanzung mit immergrünen Stauden und Gehölzen
Es gibt eine Reihe von Stauden und Gehölzen, die ganzjährig im Freien in Gefäße bleiben können und zudem auch im Winter attraktiv sind. Diese Pflanzen beleben auch im Frühling mit ihren Grüntönen bereits den Sitzplatz und lassen die zarten Frühlingsblüher erst richtig zur Geltung kommen.
Heuchera
Für einen halbschattigen bis schattigen Standort eigenen sich:
Segge (Carex oshimensis), Efeu, Euonymus, Fünffingerstrauch, Efeu, Dickmännchen (Pachysandra terminalis), Schneeheide, Polsterglockenblume (Campanula poscharskyana), Schneemarbel, Immergrün, Heuchera
Winterharte, immergrüne Polsterglockenblume
Für einen sonnigen Standort eigenen sich:
Oenthera speciosa (Siskiyou), Winterjasmin, Zwergginster, Tripmadam, Sedum, Polsterglockenblume, Hornkraut

Unsere grünen Links
Mein mediterraner Garten
Blog rund um das Gärtnern mit mediterranen Pflanzen

Park der Gärten
Langsam wachsende Gehölze in Steintrögen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü