Gesunde Pflanzen - Gartenblick

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gesunde Pflanzen

Viruserkrankungen, Pilzerkrankungen, Krautfäule und viele Krankheiten mehr können unsere Pflanzen befallen.
Oft begünstigen falscher Standort, nicht ausgewogene Nährstoffversorgung, Umwelteinflüsse oder der Befall von Schädlingen den Ausbruch von Pflanzenkrankheiten.
Damit unsere Pflanzen gesund bleiben, können wir einiges tun um die Widerstandskraft unserer Pflanzen zu stärken.
Mischkultur
Durch Mischkultur kann man nicht nur auf kleinem Raum größere Ernten erreichen, sondern mit der “richtigen Mischung” auch Krankheiten und Schädlingsbefall vermeiden. So schützt Meerrettich angeblich die Kirschbäume vor Monilia und Knoblauch soll Erdbeeren vor Pilzbefall schützen.
Kräuterspritzmittel - Pflanzenbrühen, -jauchen, und -tees
  • Ackerschachtelhalm - enthält u.a. Kieselsäure und Bitterstoffe - hilft gegen Mehltau und andere Pilzerkrankungen
  • Brennnessel - Jauche düngt den Boden und fördert das Bodenleben
Pflanzenstärkungsmittel aus Sachalin Staudenknöterich
Ein Tee aus den Blättern des Staudenknöterichs hilft vorbeugend gegen Mehltau. Dazu aus getrockneten Blättern einen Tee zubereiten und Pflanzen damit besprühen. Die Pflanze wächst oft wild an feuchten Stellen. Aber Vorsicht - nur die Blätter ernten und auf keinen Fall die Pflanze in den Garten holen. Diese breitet sich rasant aus und ist kaum in Zaum zu halten.
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Schädlinge: So können Sie Schädlinge im Garten bekämpfen.
Schnecken: Welche Möglichkeiten gibt es den Garten schneckenfrei zu bekommen?
Nützlinge: Diese Tiere helfen Schädlinge zu bekämpfen.
 
Suchen
© 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü