Gartentipps - Gartenblick

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gartentipps

Gartentipps für November und Dezember

Nutzgarten
  • Aussaaten im Gewächshaus: im November - Kohlrabi, Radieschen, Möhren
  • Ernten: Feldsalat, Endiviensalat, Zuckerhut, Lauch, Grün- u. Rosenkohl, Schwarzwurzeln
  • sämtliche Spätsorten ( Grünkohl, Tompinapur) werden geerntet (ab Nachttemp. um -6°C)

  • Sonstiges:
    - Salatpflanzen mit Vlies vor den ersten Frösten schützen, bzw. mit Wurzeln ausgraben, in Balkonkästen setzen und ins Frühbeet oder Gewächshaus stellen
    - Beete, von denen im Winter noch geerntet werden soll, mit Reisig abdecken
    - Mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Salbei und Thymian entweder ins Kalthaus räumen oder mit Fichtenreisig vor Kahlfrösten schützen
    - bei frostfreiem Wetter kann das Frühbeet bereits vorbereitet werden. Dazu die Erde ca. 40 cm tief
    ausgraben und mit Laub füllen (die anschließenden Arbeiten werden im Februar durchgeführt)
    - Laub von Steingartenpflanzen entfernen, da einige Alpenpflanzen unter nassem Laub leicht zu faulen beginnen.


Obst- und Beerengarten
  • Pflanzen: Johannisbeeren, Stachelbeeren, Obstbäume (nach Blattabfall)
  • Düngen: Erdbeeren mit Kompost düngen und mulchen, Obstbäume mit Kompost oder verrottetem Mist düngen
  • Schneiden:
    - sämtliche Obstbäume und Beerensträucher, aber nur soweit frostfreies Wetter herrscht,
    - folgende Obstarten sollten jedoch erst im Frühjahr gepflanzt werden: Pfirsich, Aprikose, Walnuss, Edelrebe,

  • Sonstiges:
    - Zeit für Obstbaumschnitt,
                     - im Dezember Leimringe bzw. Wellpapier um Obstbäume abnehmen, Schädlinge vernichten


Ziergarten
  • Sonstiges:
    - Gladiolenzwiebeln, Dahlien- und Begonienknollen, sowie die Knollen der Wunderblume ausgraben und kühl und trocken aufbewahren ( etwas Erde, Zeitungspapier oder Torfmull schützt vor dem Austrocknen
    - bei Trockenheit, vor allem immergrüne Gehölze ausreichend gießen,
    - Winterschutz für frostempfindliche Pflanzungen, insbesondere zweijährige Blumen
    - Damit ein Durchfrieren verhindert wird, bzw. starke Temperaturschwankungen vermieden werden,sollten Pflanzen, die draußen in Töpfe überwintern mit Vlies umwickelt werden und dann in Jutesäcke gepackt oder mit Schilfmatten umhüllt werden.

Achtung:
  • Ziergräser und Stauden jetzt nicht schneiden - erst im Frühjahr, so bleibt dem Garten Struktur und Vögeln Winterfutter erhalten
  • Nicht winterharte Blumenzwiebeln wie z.B. Montbretien, Gladiolen, Dahlie etc. aus dem Boden nehmen und im Keller überwintern
  • immergrüne Gehölze mehrmals reichlich wässern und dann den Boden mit einer Mulch oder Laubschicht vor Austrocknung schützen
  • Vermehrung: Steckhölzer von Efeu, Liguster, Forsythien, Buddleja oder Rosen schneiden => im Winter in einer Kiste mit feuchten Sand kühl und frostfrei lagern

Zimmerpflanzen
  • Ruhezeit:
- Clivia kühl, trocken und hell stellen,
- Bougainvillea für ca. 6-8 Wochen kühl und fast trocken stellen,
- Kakteen und Sukkulenten kühl und trocken stellen.

  • Ruhezeitende: Amaryllis an einen hellen Platz stellen

  • Düngen: Weihnachtskaktus, sobald dieser Blütenknospen bildet

  • Sonstiges: beim Weihnachtsstern zur Blütenbildung einen Karton oder eine Papiertüte überstülpen, um die Tageszeit künstlich zu verkürzen.

  • Allgemeines
- Wasserleitungen im Außenbereich abstellen
- Schläuche ins Haus bzw. Gartenhäuschen bringen
- Blühende Zweige zu Weihnachten - dazu am 4. 12. Zweige von Kirschbäumen schneiden, 8 - 12 Std. in warmes Wasser legen, schräg anschneiden und dann ins Wasser stellen. Möglichst kühl stellen. Zu Weihnachten öffnen sich dann die Blüten.


Facebook-Icon
Weitere aktuelle Gartentipps erhalten Sie auf unserer Facebook-Seite.
 
Suchen
© 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü