Topf- und Kübelpflanzen - Gartenblick

Direkt zum Seiteninhalt

Topf- und Kübelpflanzen

Themenseiten > Lieblingsplatz
Verwandeln Sie Balkon oder Sitzplatz in eine Wohlfühloase. Prächtige Topf- und Kübelpflanzen bilden einen schönen Rahmen und zaubern Urlaubsstimmung.
Pelargonien werden landläufig auch Geranien genannt
Frühe Begonienblüten durch Vortreiben
Inkalilien sind Dauerblüher
Oleanderblüte
Unser Tipp:
Lavendel im Kübel benötigt eine stabile Erde mit durchlässiger Struktur. Geben sie daher mineralisches Substrat zu. Steinige Erde ist ideal, Tongranulate haben den Vorteil, dass sie etwas Feuchtigkeit speichern können.
Kübelpflanzen jetzt zurückschneiden
Die Ruhephase der Kübelpflanzen im Haus wird langsam beendet. Einige Pflanzen, wie z.B. Pelargonien, Bleiwurz, Cassia, Fuchsie usw. können soweit sie nicht bereits beim Einräumen stark eingekürzt wurden, jetzt zurückgeschnitten werden. Dies sorgt für eine Verjüngung und besseren Verzweigung der Pflanzen. Um das Wachstum anzuregen, können die Pflanzen jetzt heller und wärmer gestellt werden, gleichzeitig sollten aber auch die Wassergaben erhöht werden.
Oxalis articulata vortreiben
Sind im März die stärksten Fröste vorbei, kann man Oxalis bereits vortreiben. Diese vertragen leichte Fröste, so dass diese auch im unbeheizten Gewächshaus oder Frühbeet stehen können.  

Rückschnitt bei Oleander
Oleander neigen dazu zu Vergreisen. Der richtige Rückschnitt fördert einen kompakten und dichten Wuchs. Setzt man einen radikalen Schnitt an, muss man im darauffolgenden Sommer auf Blüten verzichten. Gute Erfahrungen haben wir mit dem 1/3-Rückschnitt gemacht. Hierzu schneidet man zunächst abgestorbene Triebe heraus. Dann betrachtet man die Wuchsform genau. Triebe, die nur oben begrünt sind, können ganz herausgeschnitten werden – dabei aber nicht mehr als 1/3 der gesamten Triebe entfernen. Bei einem Drittel erfolgt ein Teilrückschnitt – am besten nur so weit zurückschneiden, dass auch noch Blätter oder Verzweigungen am Trieb verbleiben. Ein weiteres Drittel wird gar nicht zurückgeschnitten, dies sollten vor allem Triebe sein, bei denen bereits Blütenansätze erkennbar sind.
Pflanzenerde für mediterrane Kübelpflanzen selbst mischen
Preisgünstig können Sie Ihre Kübelpflanzenerde selbst mischen. Die meisten mediterranen Pflanzen bevorzugen eine gut durchlässige, strukturstabile Erde. Dazu empfehlen wir ein Teil mineralisches Lavagestein oder Tongranulat, 1 Teil Sand, 1 Teil Kompost und 1 Teil Gartenerde zu verwenden. Je nach Nährstoffbedarf kann dann noch eine entsprechende Düngermenge zugegeben werden.
Unser Webtipp
Winterharte Balkonpflanzen: www.plantopedia.de
Unsere grünen Links
Mein mediterraner Garten
Blog rund um das Gärtnern mit mediterranen Pflanzen

Park der Gärten
Langsam wachsende Gehölze in Steintrögen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Zurück zum Seiteninhalt