Obst im Garten - Gartenblick

Direkt zum Seiteninhalt

Obst im Garten

Themenseiten > Genießen > Ernten
Was gibt es schöneres als Obst aus dem eigenen Garten zu naschen. Wir zeigen euch welche Obstsorten empfehlenswert sind und welche Pflegemaßnahmen beste Erträge bescheren.
Obstbäume im Gemüsegarten?
Nicht selten werden Obstbäume im Gemüsegarten eingeplant. Dies ist nicht unproblematisch, denn die Beete werden in Kürze durchwurzelt und es beginnt ein Konkurrenzkampf um Wasser, Nährstoffe und Licht.
Habt ihr bereits Obstbäume im Gemüsegarten oder ist dies planerisch nicht anders zu verwirklichen, solltet ihr Folgendes beachten:
  • möglichst kleine Obstbäume wählen
  • direkt unter der Baumscheibe kein Gemüse anbauen
  • reichlich wässern
  • Erbsen benötigen wenig Nährstoffe, lockern den Boden auf und sammeln Luftstickstoff, sind also gute Partner unter Obstbäumen
  • Kohl, Spargel und Möhren eignen sich nicht zur Mischkultur mit Obstbäumen
  • Bohnen, Sellerie und Frühkartoffel bringen noch gute Erfolge unter Obstbäumen
  • eine Erdbeerwiese gedeiht auch noch in halbschattigen Bereichen
Mit Rücksicht auf die Kulturen unter den Obstbäumen sollten nur biologische Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden.

Leckere Weintrauben aus dem eigenen Garten
Belichtungsschnitt bei Trauben
Im Sommer über wachsen die Triebe der Trauben sehr stark. Damit die Früchte reichlich Licht und Sonne zum Reifen bekommen, solltet ihr über den Trauben lediglich 3-4 Blätter stehen lassen und ab da die Ranken kappen. Triebe, die nicht zum Aufbau des Weinstockes benötigt werden, kann man ebenfalls komplett zurückschneiden.
Johannisbeeren Pflege Beerengarten
Johannisbeeren
Johannisbeeren sind eine der beliebtesten Beeren im Garten. Es gibt rote, weiße und schwarze Johannisbeeren. Die roten und weißen Beeren haben einen fruchtig-sauren Geschmack. Die schwarzen Beeren schmecken etwas herber. Man kann sie vielseitig einsetzen, frisch essen, zu Fruchtaufstrich verarbeiten oder auch gut einfrieren. Johannisbeeren sind sehr pflegeleicht und werden selten von Schädlingen befallen.
Ein regelmäßiger Auslichtungsschnitt steigert die Ernte. Der beste Zeitpunkt ist hierzu nach der Ernte. Dazu werden regelmäßig die älteren Triebe, die man am dunkleren Holz erkennen kann herausgeschnitten. Bei roten und weißen Johannisbeeren werden bis auf ca. 8-10 kräftige Hauptäste alle direkt an der Basis entfernt. Bei schwarzen Johannisbeeren, die am einjährigen Holz wachsen, werden, werden ebenfalls die älteren Haupttriebe entfernt, zusätzlich auch alle Äste um ein Drittel eingekürzt. Dadurch bilden sich neue Seitentriebe, die im nächsten Jahr reichliche Ernte bringen.   

Himbeeren
Bei Sommerhimbeeren werden jetzt die abgetragenen Ruten entfernt. Ruten, die von der Rutenkrankheit befallen sind, solltet ihr in den Restmüll geben.
Nach der Ernte ist auch der richtige Zeitpunkt die Himbeeren zu düngen. Um die Bodenfeuchte zu halten und Unkraut zu unterdrücken empfehlen wir eine Mulchschicht. Bewährt hat sich eine Schicht aus Häckselgut.
Unser Tipp für August:
Kiwibeeren werden gerne von der Kirschessigfliege befallen. Einen Befall verhindert ihr, wenn ihr die Früchte bereits vor der Vollreife erntet. Minikiwis reifen sehr gut im Kühlschrank nach.
Erdbeeren vermehren und pflanzen
Ab Mitte August beginnt die Pflanzzeit für Erdbeeren. Ältere Pflanzen sollten nach ca. 3-4 Jahren durch neue ersetzt werden. Um Schädlinge und Krankheiten vorzubeugen, muss hierbei der Standort gewechselt werden. Erdbeerpflanzen lassen sich leicht selbst vermehren, wenn sich an den bereits vorhandenen Erdbeerpflanzen Ableger gebildet haben. Meist zeigen sich auch bereits erste kleine Wurzeln. Einfach den Ableger von der Mutterpflanze schneiden und in einen Topf oder gleich in ein vorbereitetes Beet einpflanzen.
ERdbeeren selbst vermehren
Weitere interessante Seiten:
Nutzgarten: Wissenswertes über den Anbau von Nutzpflanzen.
Mischkultur: Misch-, Vor- und Nachkultur - das gibt es zu beachten.
Kräuter: Hier erfahrt ihr alles Wichtige über Kräuter.
Kompost: Das gilt es bei der Anlage einer Kompostanlage zu beachten.

Zurück zum Seiteninhalt